Jiaogulan Tee

jiaogulan tee Tasse

Die Herkunft

Jiaogulan Tee ist in Asien als wertvolles Heilkraut bekannt, hingegen bei uns der Jiaogulan Tee noch recht unbekannt ist. In Asien wird die Pflanze als „Kraut der Unsterblichkeit“ genannt. 

Jiaogulan ist lateinisch und bedeutet Gynostemma pentaphyllum. In der traditionellen chinesischen Medizin gilt es als eins der zehn wichtigsten Heilpflanzen. Seinen Namen Jiaogulan hat die unsterblichkeits Pflanze seiner chinesischen Provinz zu verdanken, wo die Einwohner über 100 Jahre alt wurden. Wenn die Bewohner nach dem Grund für ihr hohes Alter befragt wurden, begründeten Sie es immer mit dem Konsum von Jiaogulan. Jiaogulan gehört zu den Adaptanogenen wie Ginseng und der griechische Bergtee. Dank den natürlichen Stoffen wirkt es ausgleichend auf den Körper und die oxidativen wirken Stress reduzierend. Außerdem sind sie komplett frei von unangenehmen Nebenwirkungen. Die Pflanze zählt Botanisch zu den Kürbisgewächsen und stammt aus China, Taiwan, Thailand, Japan und Korea. In tropischen Regionen erreicht die saponine Rankpflanze von bis zu neun Metern, durch die Blattform wird die Pflanze auch Fünf-Finger-Ginseng genannt. In Europa gedeiht das unsterbliche Heilkraut Gynostemma pentaphyllum durch die klimatischen Bedingungen deutlich kleiner. Dadurch sollte man die Pflanze, weil sie frostempfindlich ist in einem Topf pflanzen. 

 

Die Inhaltsstoffe 

Die wichtigsten Stoffen sind: 

  • Flavonoide
  • Saponine
  • Polysaccharide
  • Proteine
  • Antioxidantien
  • Eisen
  • Zink
  • Magnesium

Die Wirkung 

Die Wirkung von Gynostemma pentaphyllum wurde umfassend untersucht und lassen sich diverse Studien belegen. Das International Journal of Research in Pharmaceutical and Biomedical Sciences hat den aktuellsten Forschungsstand zusammengefasst und folgende Wirkungen sind dabei rausgekommen. 

  • Antioxidativ: Oxidativen Stress wird effektiv durch Jiaogulan reduziert. Dem Körper hilft es Zellen zu erneuern und verlangsamt so den Alterungsprozess. 
  • Antikanzerös: Jiaogulan hat eine starke antikarzinogene Eigenschaft und die Pflanze weist auf das sie eine Entstehung von Tumoren vorbeugt. 
  • Adaptoga: Der körpereigene Regenerationsprozess werden durch Adaptanogene unterstützt und er unterstützt auch das man mit negativem Einfluss besser umgehen kann. Auf den Hormonhaushalt, Blutdruck, Blutzuckerspiegel und dem Immunsystem wirkt es ausgleichend.

 

jiaogulan tee Tasse

Die Zubereitung 

Jiaogulan gilt in Asien als Nahrungsmittel. Die Blätter werden roh als auch gekocht verzehrt, da sie reich an Vitaminen und Nährstoffen sind. Man kann die Jiaogulan Blätter als Salat oder im Smoothie zu sich nehmen oder mit Spinat zubereitet. In Europa wird der Tee für medizinische Zwecke benutzt. 

Für die Teezubereitung kann man sowohl frische als auch getrocknete Blätter verwenden. Für einen Liter Tee benötigt man circa einen Teelöffel des getrockneten Krauts der Unsterblichkeit oder etwa fünf frische Blätter. Dann kocht man einen Liter Wasser auf und lässt ihn anschließend auf 90 bis 80 Grad abkühlen. Der Tee sollte fünf bis zehn Minuten ziehen bevor man die Pflanzenteile wieder entfernt. Da der Jiaogulan Tee frei von unangenehmen Nebenwirkungen ist, kann man so viele Tassen davon trinken wie man möchte. Kinder und Frauen in der Schwangerschaft können den Tee bedenkenlos zu sich nehmen. 

In Europa darf Jiaogulan aufgrund der Novel Food Verordnung nicht als Lebensmittel oder Tee vertrieben werden. Da bis 1917 Lebensmittel nicht zugelassen werden dürften, bis sie durch die gesundheitliche Bewertung der Verordnung gegangen sind. Durch diesen langwierigen und kostenpflichtigen Genehmigungsprozess ist die Nachfrage von Jiaogulan sehr gering, daher wird die Pflanze in Europa als Heilpflanze, Zierpflanze oder Potpourri verkauft.