Chai Latte oder Chai Tee? Das ist hier die Frage.

chai latte oder chai tee tassen

Chai Latte Tee ist schon seit längerem ein richtiges Trend Getränk. Man bekommt den Chai Latte Tee in fast jedem Café oder man holt sich mal eben schnell das fertige Pulver im Supermarkt zum selbst machen für Zuhause. Der würzige Geschmack und das exotische Aroma machen den Chai Latte Tee unwiderstehlich. Das macht den Chai Latte Tee so beliebt und versetzt einen gleich in eine orientalische Stimmung.

 

Die Gesichte des Chai Tees

Der Masala Chai gilt in Indien als Nationalgetränk. Das Wort Masala steht für die Mischung, genauer gesagt für die Gewürzmischung. Das Wort Chai wird hier als Tee übersetzt, sodass der Masala Chai einen Tee mit Gewürzmischung beschreibt. Zusätzlich gehört zum Masala Tee immer Milch und Zucker. Der Ursprung des Chai Tees kommt hauptsächlich in der Ayurveda, der traditionellen indischen Heilkunst vor. Als die britische East India Company den Anbau in Assam vorantrieb und nach Großbritannien exportierte, entstand die Indian Tea Association, die den würzigen Tee auch als Genussgetränk in Indien verbreiten wollte. Durch diese Initiative wurden die damaligen Arbeitsstätten dazu ermuntert den Mitarbeitern eine Teepause anzubieten. Dadurch begannen die Menschen in Indien den Tee auch außerhalb der Arbeitszeit zu trinken. Und so veränderte sich die Zubereitung des Masala Chai immer weiter. Zuerst wurde der Chai Tee nach der britischen Weise getrunken, mit wenig Zucker und Milch. Doch bald wurden immer mehr Milch und zusätzliche Gewürze beigemischt. Durch diese unterschiedlichen Verfeinerungen wurden die unterschiedlichsten Varianten entwickelt. Die heutige beliebteste Art der Zubereitung ist die, dass der Tee gemeinsam mit den Gewürzen, Wasser und Milch zubereitet wird. Durch die Zugabe der Milch entstand dann der neue Name: Chai Latte Tee.

 

Die verschiedenen Zubereitungen

Von Haus zu Haus entwickelten sich die verschiedensten Zubereitungen, sodass es überall etwas anders schmeckt. Zu den typischen Gewürzen gehören Ingwer, Kardamom, Zimt und Sternanis und darüber hinaus sind auch noch viele andere Gewürze beliebt wie Pfeffer, Chili, Fenchelsamen und Gewürznelken, jedoch wird im Westen Indiens bewusst auf Nelken und Pfeffer verzichtet. Und fast überall wird traditionell in Indien die Wasserbüffelmilch eingesetzt, in Nordosten wird Ziegenmilch bevorzugt. Kuh-, Mandel- und Sojamilch erfreut sich mit Beliebtheit in Europa und Amerika. Jedoch sind nicht nur die Milch Varianten unterschiedlich, sondern auch die Art wie der Chai Latte Tee gesüßt wird.

 

Chai Latte Tee selber machen

Das A und O bei der Zubereitung eines würzigen Chai Latte Tees sind die Gewürze! Von den verschiedenen Aromen und den feinen würzigen Noten lebt die Geschmacksvielfalt des Chais. Auf die leichte Schulter sollte vor allem die Verarbeitung der Gewürze nicht genommen werden. Für die beste Version eines würzigen Chai Latte Tees sollte aber nicht die pulverisierte Version zum Einsatz kommen, sondern nur die ganz frischen Gewürze. Für den gewissen Pfiff sollte das Rösten der Gewürze in der Pfanne stattfinden, das macht den Unterschied zum gekauften Tee. Das Entfalten der Aromen trägt zum späteren leckeren Geschmack bei.

 

Die Zutaten

  • 600 ml Wasser
  • 2 ½ Esslöffel loser schwarzer Tee
  • 130 g Rohrzucker
  • 2 Zimtstangen
  • 1 Sternanis
  • 5 Nelken
  • 10 Pfefferkörner
  • 4 grüne Kardamomkapseln
  • 1 cm Ingwer
  • Prise Muskatnuss

chai latte oder chai tee Gewürze

 

Die Zubereitung

1. Die Gewürze , also Zimt, Nelken, Kardamom , etc. (außer Ingwer und die Muskatnuss) in einer großen Pfanne bei geringer Hitze für 2 Minuten rösten. Die Gewürze aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Sobald sie abgekühlt sind, in einem Mörser oder in einer Kaffeemühle zu einem sehr groben Pulver zerkleinern.

2. Wasser mit den Gewürzen auch Ingwer und der Muskatnuss in einer großen und tiefen Pfanne oder in einen Topf vermengen und zum Köcheln bringen. Bei geschlossenen Deckel weitere 20 Minuten leicht köcheln lassen. Die Gewürze aber nicht zum Köchen bringen sonst werden sie bitter!

3. Den Deckel nach 20 Minuten abnehmen und den losen Tee dazugeben. Den Tee von der Hitze nehmen, dann rühren und für 10 Minuten ziehen lassen. Danach sollte die Flüssigkeit durch ein feines Sieb in einen anderen Topf gegossen werden. Dabei ist sehr wichtig das keine Gewürze oder Tee durchdringen.

4. Zu der Flüssigkeit den Zucker hinzufügen und zum Köcheln bringen. Die Flüssigkeit dann ohne Deckel für 5–10 Minuten köcheln lassen, so das der Sirup etwas dickflüssiger geworden ist. Damit sich der Chai Latte länger hält, sollte man den würzigen Tee zum Abkühlen in eine Flasche füllen und ihn dann in den Kühlschrank stellen. Dort hält sich der Tee bis zu einer Woche.